stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster


Hinterlasse einen Kommentar

Stellas Top 3: Spaß mit Zombies

Zombies haben inzwischen nicht nur Film, Fernsehen, Literatur, Comic und Spiele-Konsolen erobert – auch in Gesellschaftsspielen für Erwachsene schlurfen die lebenden Toten munter umher. Und da man ja gerade im Herbst eher dazu kommt, mal mit Freunden einen schönen Spiele-Abend zu veranstalten (übrigens auch ein tolles Programm für eine Halloween-Party…), möchte ich euch heute meine drei Favoriten vorstellen:

© Pegasus Spiele GmbH

© Pegasus Spiele GmbH

Platz 3: Munchkin Zombies (Autor: Steve Jackson; Illustrator: John Kovalic; in Deutschland erschienen bei Pegasus Games)

Das Kartenspiel „Munchkin“, das sich humorvoll mit der Fantasy-Rollenspiel-Szene auseinander setzt, ist ja auch hier Deutschland inzwischen recht bekannt (laut Wikipedia gibt es in dem Spiel sogar deutsche Meisterschaften!). Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Der Spieler öffnet zu Beginn seines Zuges die Tür eines Dungeon (d.h. er deckt eine Karte von einem verdeckten Stapel auf) und trifft dadurch auf ein Monster, das er bekämpfen muss, wird von einem Fluch getroffen oder entdeckt Ausrüstungsgegenstände, die ihm später helfen können. Wer es zuerst schafft, durch das Besiegen von genügend Monstern (oder pures Glück) Stufe 10 zu erreichen, hat gewonnen. Seit vier Jahren gibt es eine Zombie-Version des Spiels, bei dem alle Spieler in die Rollen von Zombies schlüpfen, die menschliche Gegner angreifen (anstatt Monster zu bekämpfen). Wie immer bei den Munchkin-Spielen macht es besonders viel Spaß, die lustigen Texte auf den Spielkarten zu lesen (und sich über die popkulturellen Anspielungen zu amüsieren). Munchkin Zombies ist für drei bis sechs Spieler geeignet und kann u.a. direkt beim Verlag Pegasus Spiele für 14,95 Euro bestellt werden. Zudem gibt es drei Erweiterungen zu dem Grund-Spiel, Munchkin Zombies 2: Um Armeslänge voraus, Munchkin Zombies 3: Widerliche Winkel sowie Munchkin Zombies 4: Verschleißteile.

© Pegasus Spiele GmbH

© Pegasus Spiele GmbH

Platz 2: Zombies!!! (Autoren: Todd und Kerry Breitenstein; in Deutschland erschienen bei Pegasus Games)

In Zombies!!! geht es darum, als erster Spieler einen Hubschrauber-Landeplatz zu erreichen, um aus einer von Zombies überrannten Stadt zu entfliehen. Der Clou: Das Spielfeld wird erst nach und nach durch das Auslegen von Stadtplan-Karten aufgebaut, so dass niemand weiß, wann der rettende Hubschrauber-Landeplatz gezogen wird und wo er schließlich angelegt wird. In der Zwischenzeit decken sich die Spieler mit Lebensmarken und Munition ein, bekämpfen die lebenden Toten spielen, Ereigniskarten aus und hetzen Zombies auf ihre Mitspieler. Der Reiz des Spiels liegt darin, dass sich nicht vorhersehen lässt, wie sich das Spielfeld entwickelt. Eine gut platzierte Spielplan- oder Ereigniskarte kann schnell die Sieg-Chancen eines Spielers stark beeinflussen. Zwölf (!) Erweiterungen sorgen dafür, dass Zombies!!! auch nach mehrmaligem Spielen nicht langweilig wird. Zombies!!! ist für zwei bis sechs Spieler geeignet und kann u.a. direkt beim Verlag Pegasus Spiele für 9,00 Euro (Grundspiel) bestellt werden.

© Guillotine Games

© Guillotine Games

Platz 1: Zombicide (Autoren: Raphaël Guiton, Jean-Baptiste Lullien, Nicolas Raoul; in Deutschland erschienen bei Asmodee)

Zombicide ist kooperatives Brettspiel, bei dem die Spieler sich in verschiedenen Missionen gegen die Zombies verbünden und diese besiegen. Auf der deutschsprachigen Website zum Spiel könnt ihr euch einen beispielhaften Spielaufbau anschauen. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines menschlichen Überlebenden, von denen jeder individuelle Fähigkeiten hat (so kann sich beispielsweise die rollschuhfahrende Kellnerin Wanda besonders schnell bewegen). Durch immer neue Missionen (zehn Missionen sind beim Spiel dabei, weitere können gratis online runtergeladen werden oder man kann sich selbst welche ausdenken) sorgt Zombicide langfristig für Spiel-Spaß und auch das kooperative Element des Spiels (die Spieler müssen zusammen arbeiten, um zu gewinnen), gibt diesem Brettspiel seinen besonderen Charme. Inzwischen gibt es vier Erweiterungen, die mit neuen Charakteren, neuen Monstern und neuen Missionen aufwarten. Leider ist Zombicide recht teuer (z.B. 69,99 Euro bei buecher.de), aber es ist eine Investition, die sich meiner Meinung nach für jeden lohnt, der Spaß an solchen Spielen hat.