stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Buch vs. Serie: American Gods

Hinterlasse einen Kommentar

Vorneweg sollte ich bei diesem Beitrag enthüllen, dass ich die American Gods-Fernsehserie keineswegs neutral beurteilen kann, da die Romanvorlage seit Jahren eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist. Deshalb fange ich gleich damit an, euch den American Gods Roman vorzustellen.

40803643-00-00

© Bastei Lübbe AG

Im Zentrum der Geschichte steht Protagonist Shadow Moon, der aufgrund des Unfalltodes seiner Ehefrau frühzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird. Im Anschluss wird er von dem mysteriösen Mr. Wednesday als Bodyguard/Assistent angeheuert, woraufhin die beiden sich gemeinsam auf eine Reise durch die Vereinigten Staaten von Amerika begeben. Schnell merkt Shadow, dass Mr. Wednesday und die Personen, denen er auf der Reise begegnet, mehr sind als nur einfache Menschen… Die Haupthandlung um Shadows Reise wird zwischendurch immer mal wieder unterbrochen von kleinen Nebenerzählungen, in denen die Leser erfahren, wie unterschiedliche Menschen im Laufe der Zeit ihre Götter nach Amerika mitgebracht haben. Ich muss zugeben, dass mich diese Geschichten oft stärker gefesselt haben als der Haupthandlungsstrang, was einerseits daran liegt, dass die Nebenerzählungen meist sehr emotional ergreifend sind, und andererseits daran, dass die Geschichte um Shadow und Mr. Wednesday eher gemächlich voranschreitet und man – wenn man das Buch zum ersten Mal liest – nicht so wirklich weiß, worauf deren Reise schließlich hinauslaufen soll. Gegen Ende des Romans gibt es dann allerdings durchaus einige Aha-Erlebnisse, die für die anfängliche Verwirrung entschädigen. Besonders zu empfehlen ist der Roman für Mythologie-Nerds (wie mich), die ihren Spaß daran haben dürften, die mit Code-Namen versehenen übernatürlichen Wesen zu erkennen, bevor dies das Buch für einen erledigt. Genre-technisch wartet American Gods sowohl mit Fantasy- als auch mit Horror-Elementen auf, ist also nichts für zartbesaitete Leser. Zudem merkt man dem Roman sein stolzes Alter von sechzehn Jahren schon an, vor allem, was die verwendete Technik betrifft. Empfehlen kann ich American Gods dennoch allen Lesern, die der vorhin genannte Genre-Mix anspricht. Erhältlich ist American Gods in deutscher Übersetzung von Hannes Riffel beim Eichborn Verlag. Die Paperback-Version kostet 14,00 Euro, während das E-Book für 10,99 Euro verfügbar ist. Es gibt auch eine Hörbuchfassung: die ungekürzte Lesung mit Stefan Kaminski kostet auf CD 12,99 Euro und als Download 9,99 Euro.

66571806-00-00

© Studiocanal

Als ich zum ersten Mal gehört habe, dass American Gods verfilmt werden soll, war ich zunächst sehr skeptisch: wie soll man das 672 Seiten starke Werk in ein TV-Format bringen, das sowohl für Buch-Kenner als auch für Neulinge interessant ist? Bereits nach der ersten Episode war ich jedoch vollkommen überzeugt. Die Serie orientiert sich stark an der Romanvorlage und verwandelt den an magischen Realismus erinnernden Stil des Buches in hypnotische Bilder. Shadow, mit dem ich im Roman nicht so richtig warm geworden bin, wird durch die fantastische Darstellung von Ricky Whittle deutlich zugänglicher und sympathischer. Auch die Nebenfiguren sind gut besetzt und können überzeugen. Die Serie erweitert die Romanhandlung um zusätzliche Szenen, die jedoch nie fehl am Platz wirken. Wie schon das Buch bindet auch die Serie Fantasy- und Horror-Elemente ein und enthält explizite Gewaltdarstellungen. Auch in diesem Format finde ich die Nebenerzählungen wieder besonders gut gelungen, während die Haupthandlung (wie im Roman) gemächlich dahin plättschert, was auf diejenigen, die den Roman nicht kennen, eventuell abschreckend wirken könnte. Ich vermute also, dass Buch-KennerInnen mehr Freude an der TV-Serie haben dürften als komplette Neulinge, denke aber, dass sie durchaus für beide geeignet ist. Amazon-Prime-KundInnen können die erste Staffel ohne zusätzliche Kosten über Amazon Video streamen. Außerdem gibt es die erste Staffel auf DVD (zum Preis von 23,99 Euro) sowie auf Blu-ray (zum Preis von 29,99 Euro).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s