stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

(Jugend-)Buchtipp: These Broken Stars -Lilac und Tarver von Amie Kaufman und Meagan Spooner

Hinterlasse einen Kommentar

these-broken-stars-lilac-und-tarver

© CARLSEN Verlag GmbH

Heute habe ich mal wieder einen YA-Buchtipp für euch: egal, ob eure Sommerferien gerade erst anfangen oder schon vorbei sind, These Broken Stars – Lilac und Tarver entführt euch auf eine Reise der ganz besonderen Art. Beworben als „Titanic im All“ bietet dieser erste Band einer (inzwischen abgeschlossenen Trilogie) sympathische Hauptfiguren, große Gefühle, ein mysteriöses Setting sowie eine spannende Handlung mit überraschenden Wendungen.

Der Roman lebt vor allem durch seine Protagonisten, Lilac LaRoux und Major Tarver Merendsen. Oberflächlich betrachtet ist Lilacs Leben perfekt: als Tochter des Großindustriellen Roderick LaRoux wird sie sich niemals Sorgen um Geld machen müssen, zudem ist sie hübsch und beliebt. Tarver hingegen stammt aus einfachen Verhältnissen und hat sich durch Tapferkeit im Kampf den Status eines Kriegshelden erarbeitet. Die Beiden begegnen einander zufällig bei einer Soirée auf dem Luxus-Raumschiff Icarus und obwohl der Funke zwischen ihnen zunächst überzuspringen scheint, ist eine ernsthafte Beziehung über Klassenunterschiede hinweg für sie nicht denkbar. Dies ändert sich jedoch, als es auf der Icarus zu einer Katastrophe kommt und Lilac und Tarver zufällig in der gleichen Rettungskapsel landen, die schließlich auf einem fremdartigen Planeten abstürzt. Um in der unbekannten und gefährlichen Umgebung überleben zu können, müssen Tarver und Lilac ihre Differenzen überwinden und zusammen arbeiten. Nach und nach entwickeln die Beiden dabei immer stärkere Gefühle füreinander…

Auch wenn ich den „Titanic im Weltall“-Vergleich nachvollziehen kann (reiches Mädchen + armer Junge + Schiffbruch), hat mich der Stil des Romans doch eher an alte Abenteuer-Filme wie Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten (ist noch jemand hier alt genug, um diesen Film zu kennen?) erinnert. So vermeiden die Autorinnen es beispielsweise, dass die Handlung in Kitsch abgleitet, indem sie Lilac und Tarver sich in bester Screwball-Manier kabbeln lassen, was mir sehr gut gefallen hat und was auch durch den Perspektivenwechsel zwischen den einzelnen Kapitel sehr unterhaltsam rüberkommt. Allmählich fassen die beiden Figuren im Laufe des Romans dann Vertrauen zueinander und wachsen an den Herausforderungen, die der mysteriöse Planet ihnen in den Weg stellt (und erobern sich dabei einen Platz im Herzen der Leserin). Während ich die ersten drei Viertel des Buches eher als Romanze mit Abenteuer-Elementen bezeichnen würde, greift der Roman gegen Ende doch noch einige Science Fiction-Motive auf und überrascht mit einer (zumindest für mich) völlig unerwarteten Wendung, die jedoch meiner Meinung nach gut gelungen ist. Für wen ist dieser Roman also zu empfehlen? Ich denke, dass jede, die Liebesgeschichten zwischen Teenagern mit einem Ticken Abenteuer mag, ihren Spaß an These Broken Stars – Lilac und Tarver haben wird.

These Broken Stars – Lilac und Tarver von Amie Kaufman und Meagan Spooner ist in deutscher Übersetzung von Stefanie Frida Lemke beim Carlsen Verlag erschienen. Das gebundene Buch kostet 19,99 Euro, während die E-Book-Ausgabe zum Preis von 13,99 Euro erhältlich ist. Auf der Carlsen-Verlagswebsite findet ihr auch eine Leseprobe. Zudem sind zwei Hörbuchfassungen im Silberfisch Verlag erschienen: eine ungekürzte Lesung zum Preis von 24,95 Euro sowie eine gekürzte Version, die auf CD 19,99 Euro und als Download 13,95 Euro kostet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s