stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Stella testet: essence TE Little Beauty Angels

Hinterlasse einen Kommentar

Vor kurzem habe ich von dem essence Blogger Relations-Team ein Testpaket mit Produkten aus der neuen Trend Edition Little Beauty Angels kostenlos zugeschickt bekommen, vielen Dank dafür! Diese limitierte Edition widmet sich dem Make Up-Trend Colour Correcting – dabei geht es darum, farbliche Unregelmäßigkeiten im Teint mithilfe von Concealer in Komplementärfarben auszugleichen. Erhältlich ist die Trend Edition von Mitte März bis Mitte April in vielen Drogerien, Kaufhäusern und Onlineshops. Seht nur, wie süß der Karton aussieht, in dem die Produkte bei mir angekommen sind: XbLM9cmJRK6Zwy49gp+9IA_thumb_26cIch habe die folgende Produkte zum Testen erhalten:

  • Face Perfection Primer in 01 I‘m your wake-up angel:

    Normalerweise benutze ich keinen Primer, weil ich ohnehin langanhaltende Foundation verwende, deshalb habe ich aus Mangel an Erfahrung nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten. Dieser Primer macht, was er soll – er lässt die Haut ebenmäßiger erscheinen und verleiht dem Teint ein leichtes Strahlen (zum Glück ganz ohne Glitzer). Der Primer ist für um die 3,49 Euro erhältlich. Zusätzlich zu der von mir getesteten Variante gibt es noch einen grünlichen Primer, der Rötungen ausgleichen soll, sowie einen beigefarbenen Primer, der Hautunebenheiten kaschieren soll.

  • Primer Stick in 01 on my concealing mission und in 03 on my covering mission:

    Die Primer Sticks haben eine cremiger Textur, die sich gut verteilen und verblenden lässt. Den rosa Primer Stick habe ich zum Abdecken von Augenringen benutzt, was auch gut geklappt hat, der beigefarbene Stick ist für meinen Hautton leider etwas zu dunkel. Zusätzlich zu den von mir getesteten Sticks gibt es auch eine grüne Version, um Rötungen auszugleichen. Die Primer Sticks kosten je etwa 2,49 Euro.

  • Multicolour Matt Pearls in 01 call me a multitalent angela3ZJGSPNSDCwGgXw9YUQdA_thumb_26bDas optische Highlight dieser TE sind für mich die Multicolour Matt Pearls, die gleichzeitig Rötungen kaschieren, einen fahlen Teint zum Strahlen bringen, Hautunebenheiten ausgleichen und mattieren sollen. Einen Swatch habe ich für euch davon nicht gemacht, weil man darauf nicht so wirklich was erkennen konnte. Der Effekt des Puders ist eher subtil, aber es mattiert ganz gut. Preislich liegen die Puder Perlen bei 3,29 Euro.
  • Loose Setting Powder in 01 I‘m flawless minty! und in 02 I‘m flawless lilly!:

    Zusätzlich zu den Puder Perlen gibt es auch loses Puder für spezielle Makel – so soll das grüne Puder Rötungen kaschieren, während das lilafarbene Puder dem Teint Frische verleihen soll. Auch hier ist der Effekt eher subtil und konnte von mir nicht fotografisch festgehalten werden, eine mattierende Wirkung ist aber auf jeden Fall vorhanden. Die Puderdosen sind zum Preis von je 3,29 Euro erhältlich.

  • Concealer Palette in 01 four angels for brightness:

    Das Herzstück der TE ist sicherlich die Concealer Palette, die die vier Farben, die man für Colour Correcting benötigt, in einem kleinen Döschen vereint. Die Textur der Farben ist eher fest, aber cremig. Sie lassen sich gut aus der Verpackung entnehmen, verteilen und verblenden. Auch der Effekt konnte mich überzeugen: während ich ohne Colour Correcting nach dem Auftragen meiner Foundation immer meine Haut Makel mit Concealer abdecken muss, konnte ich mir diesen Schritt sparen, als ich vor der Foundation sämtliche Problemzonen mit dem bunten Concealer aus der Palette behandelt habe. Ein Top-Produkt für alle, die es einmal mit Colour Correcting versuchen wollen! Mit einem Preis von 3,29 Euro ist die Palette dazu noch ein richtiges Schnäppchen.

  • Brush Duo 01 one team, one mission: Der Concealer-Pinsel hat ein niedliches Design und liegt gut in der Hand. Der Pinsel ist recht fest gebunden und gut verarbeitet, beim Waschen hat er keinerlei Haare verloren. Allerdings verblende ich persönlich cremige Texturen lieber mit Make Up-Schwämmchen als mit Pinseln. Das Brush Duo kostet etwa 3,29 Euro.
  • Nail Polish in 03 care & dare lilly!: UNADJUSTEDNONRAW_thumb_26aDas einzige Produkt der TE, das mich enttäuscht hat, ist der Nagellack – und das obwohl ich die zart-lila Farbe sehr schön finde. Leider war der Lack sehr zickig im Auftrag und ist bei der ersten Schicht total streifig geworden. Eine zweite Schicht konnte das zwar etwas ausgleichen, aber dadurch hatte ich so viel Lack auf den Nägeln, dass das Trocknen gefühlt ewig lange gedauert hat. Auch die Haltbarkeit auf den Nägeln konnte mich leider nicht überzeugen. Da habe ich mit den Lacken aus dem essence Standardsortiment deutlich bessere Erfahrungen gemacht. Der Nail Polish liegt preislich bei 1,99 Euro.

Habt ihr schon Erfahrungen mit Colour Correcting gemacht?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s