stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Stella testet: cosa Kosmetik

Ein Kommentar

Durch ein Gewinnspiel des Online-Magazins The bird’s new nest (bei dem sich alles um das Thema Nachhaltigkeit dreht – ich lese dort am liebsten die Berichte zum Thema nachhaltige Kosmetik,) habe ich die Chance bekommen, eine Probebox des österreichischen Onlineshops cosa Kosmetik kostenlos auszuprobieren. cosa Kosmetik bietet ausschließlich tierversuchsfreie Pflege- und Make Up-Produkte an. Das Sortiment umfasst dabei sowohl bekannte Namen wie zum Beispiel benecos oder i+m, als auch Marken, von denen ich bisher noch nichts gehört habe. Ab einem Bestellwert von 49,00 Euro ist der Versand kostenlos, ansonsten betragen die Versandkosten nach Deutschland 5,95 Euro. Bezahlt werden kann per Paypal, Kreditkarte, Sofort Überweisung oder Vorauskasse. Der Onlineshop ist – wie ich finde – sehr übersichtlich aufgebaut: Man kann entweder direkt einen Suchbegriff eingeben oder in den Kategorien „Make Up“, „Gesicht“, „Haare“, „Körper“ sowie „Angebote“ stöbern. Nun aber zu meinem Gewinn: schon der Paket-Karton hat mich mit seiner süßen Gestaltung verzaubert. img_3010Innen war alles gut gepolstert, so dass die Produkte unbeschadet bei mir angekommen sind. Im Einzelnen waren enthalten:img_3011

  • das Go&Home Reiseset mit je einer 30 ml-Reisegröße von dem Hair & Body Wash – Green Citrus, dem Shave & Conditioner – Orange Neroli, der Hand & Body Lotion – Fresh Melon sowie dem Arnica Gel – Cool Lavender. Alle vier Produkte habe ich bereits ausprobiert. Das Duschshampoo duftet schön frisch, lässt sich gut verteilen und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl. Den Shave & Conditioner habe ich als Haarspülung benutzt und war vollkommen begeistert: Meine Haare waren geschmeidig, leicht kämmbar und hatten einen gesunden Glanz und das ganz ohne Silikone! Die Hand- und Bodylotion duftet fruchtig nach Melone und zieht recht schnell ein. Das Arnika Gel wirkt erfrischend und kühlend und erinnert mich persönlich mit seinem Lavendelduft an die Fußcreme, die ich im Sommer gern verwende.
  • Als ich die plastikfreie Bambus-Zahnbürste von Hydrophil gesehen habe, war ich zuerst skeptisch und befürchtete, das sie sich im Mund komisch anfühlen würde. Nach der ersten Benutzung war ich jedoch überzeugt: Gefühlsmäßig ist der Unterschied zu einer Plastikzahnbürste nicht groß und sie hinterlässt auch keinen Holz-Geschmack im Mund. Mit dem schmalen Bürstenkopf kommt man auch an schwer erreichbare Stellen im Mund ran. Auch die BPA freien Nylon-Borsten sind angenehm – obwohl ich die Zahnbürste in „mittel“ bekommen habe (und ansonsten „weich“ bevorzuge), sind sie nicht zu hart und auch nicht kratzig.
  • Die fluoridfreie Zahncreme von benecos habe ich noch nicht ausprobiert, da ich erst einmal meine derzeit offene Tube aufbrauchen möchte.
  • Auch das neutrale Lippenbalsam von Hurraw! habe ich noch nicht getestet, da bei mir noch zu viele offene Lippenpflegestifte herumfliegen. Gespannt bin ich allerdings schon auf das vegane und mit Bio- und Fairtrade-Zutaten hergestellte Produkt.

Wer nun neugierig geworden ist und auch an einer solchen Probebox interessiert ist, findet diese zum Preis von 13,99 Euro im cosa Kosmetik Shop. Ich möchte mich nun zum Abschluss noch ganz herzlich bei Edda von The bird’s new nest und dem Team von cosa Kosmetik bedanken!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Stella testet: cosa Kosmetik

  1. Schöner Beitrag. Einige Produkte von go&home habe ich auch. Hatte ich seinerzeit in einer Wundertüte. Finde sie gar nicht so schlecht und werden jetzt nach und nach aufgebraucht. LG, britti

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s