stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Krimi-Tipp: Die stille Kammer von Jenny Blackhurst

Ein Kommentar

978-3-404-17219-1-blackhurst-die-stille-kammer-org

© Bastei Lübbe AG

Heute habe ich einen Krimi-Tipp für euch, der vor allem interessant für alle Leserinnen sein dürfte, die Spannung auf psychologischer Ebene mögen. Die Hauptfigur in Jenny Blackhursts Debütroman Die stille Kammer versucht nach einem dreijährigen Gefängnisaufenthalt einen Neubeginn in einer englischen Kleinstadt. Ihr vorheriges Leben als die glückliche Hausfrau und Mutter Susan Webster endete abrupt, als die junge Frau ihren zwölf Wochen alten Sohn Dylan infolge einer postnatalen Depression getötet hatte. Unter dem neuen Namen Emma Cartwright bemüht sie sich nun nach ihrer Entlassung Normalität in ihren neuen Alltag zu bringen – bis ihr anonym ein Foto zugespielt wird, das anscheinend ihren dreijährigen Sohn lebend zeigt. Zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie und dem charmanten Journalisten Nick stellt Emma Nachforschungen an, die sie bald in große Gefahr bringen…

Jenny Blackhurst ist mit Die stille Kammer ein mitreißender Roman gelungen: direkt vom ersten Kapitel an gelingt es der Autorin, die Leserin zu fesseln und eine steigende Spannung zu erzeugen. Ich war jedenfalls sehr neugierig auf die Aufklärung des Falls und habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Zusätzlich zu der Geschichte um Emma gibt es eine zweite Zeitebene, die in den späten 80er Jahren spielt und in der wir mitverfolgen, wie ein Teenager in den Dunstkreis einer elitären Clique gerät und zu unmoralischen und später illegalen Aktivitäten verführt wird. Als Leser versucht man da natürlich mitzuraten, wie die beiden Zeitebenen zusammenhängen, was für mich den Lese-Spaß noch gesteigert hat. So hundertprozentig realistisch ist die Romanhandlung nicht, was ich aber nicht so schlimm finde, da ich bei einem Krimi hin und wieder gewillt bin, eine gewisse Aussetzung der Ungläubigkeit walten zu lassen. Einzig der finale Showdown kam für mich etwas übereilt und recht hyperdramatisch daher, die Auflösung an sich finde ich jedoch schlüssig. Gerne empfehle ich Die stille Kammer allen Leserinnen, die noch auf der Suche nach einer Ferienlektüre sind, die auf psychologische Spannung setzt.

Die stille Kammer von Jenny Blackhurst ist in deutscher Übersetzung von Anke Angela Grube beim Bastei Lübbe Verlag erschienen. Die Taschenbuchausgabe kostet 9,99 Euro und das E-Book ist für 8,49 Euro erhältlich. Zudem ist eine Hörbuch-Fassung (Laufzeit: mehr als 7 Stunden), gelesen von Tanja Geke, erschienen. Auf CD kostet das Hörbuch 16,99 Euro und als Download 11,99 Euro.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Krimi-Tipp: Die stille Kammer von Jenny Blackhurst

  1. Na das klingt doch mal sehr nach einem Buch für mich, somit die richtige Wahl getroffen 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s