stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Christie des Monats: Der Tod auf dem Nil

Ein Kommentar

9783455170177

© Hoffmann und Campe Verlag

Mein Christie des Monats Juni ist einer der bekanntesten Romane der britischen Krimi-Autorin: Der Tod auf dem Nil. Der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot unternimmt in diesem Roman eine Kreuzfahrt ins ägyptische Tal der Könige. Auf seinem Schiff befindet sich ebenfalls die wunderschöne Millionenerbin Linnet Ridgeway, die zusammen mit ihrem frischgebackenen Ehemann Simon Doyle an Bord ihre Flitterwochen verbringt. Dessen ehemalige Verlobte Jacky (Jacqueline de Bellefort) ist den beiden Turteltauben jedoch hintergereist, fest entschlossen, ihnen die Stimmung zu verderben, weil sie es ihrer Freundin Linnet übel nimmt, dass diese ihr den Mann ausgespannt hat. Die angespannte Situation eskaliert schließlich, als Jacky in betrunken Zustand eine Schusswaffe auf Simon richtet und ihn anschießt. Als Linnet am darauffolgenden Morgen erschossen in ihrem Zimmer aufgefunden wird, stehen alle vor einem Rätsel: Jacky, die naheliegende Verdächtige, stand die ganze Nacht lang unter Beobachtung. Und welcher der Mitreisenden könnte sonst Motiv und Gelegenheit für diesen Mord gehabt haben? Gemeinsam mit Colonel Race vom britischen Geheimdienst nimmt Hercule Poirot die Ermittlungen auf…

Der Tod auf dem Nil gilt als eines der besten Werke von Agatha Christie – und das vollkommen zu Recht: Das Setting ist atmosphärisch stimmungsvoll und der Fall ist äußerst spannend, so dass die 320 Seiten wie im Flug vergehen – immer wieder werden den Lesern neue potentielle Verdächtige präsentiert, die im weiteren Verlauf zwar ein Motiv, jedoch scheinbar keine Gelegenheit zur Ausführung des Mordes gehabt haben. Damit lädt der Roman zu Mitraten ein (obwohl ich zugeben muss, dass ich beim ersten Lesen nie und nimmer auf die korrekte Lösung des Falls gekommen wäre – ich habe mich von den falschen Spuren zu leicht in die Irre führen lassen). Der Tod auf dem Nil ist ein richtiger Klassiker des Genres, den ich gern allen Krimi-Fans ans Herz lege!

In Deutschland ist Der Tod auf dem Nil in der Übersetzung von Pieke Biermann im Atlantik Verlag erschienen. Die Taschenbuch-Ausgabe kostet 10,00 Euro und das E-Book ist zum Preis von 8,99 Euro erhältlich. Außerdem ist der Roman als Hörbuch im Hörverlag erschienen, sowohl ungekürzt als auch gekürzt. Die ungekürzte Lesung (Laufzeit: mehr als 10 Stunden) mit Gerd Anthoff kostet in der CD-Fassung 9,99 Euro und als Download 7,95 Euro. Die gekürzte Lesung (Laufzeit: mehr als 3 Stunden) mit Thomas M. Meinhardt kostet auf CD 9,99 Euro und als Download 6,95 Euro. Zudem wurde der Roman im Jahr 1978 sehr erfolgreich mit Sir Peter Ustinov als Hercule Poirot verfilmt, inzwischen gibt es den Film sowohl auf DVD als auch auf Blu-Ray.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Christie des Monats: Der Tod auf dem Nil

  1. Hallo, ich habe die DVD selbst bei mir im Schrank stehen, toller Film, kann ich auch nur empfehlen. LG britti ♡

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s