stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Stella testet: Flüssige Lippenstifte

Ein Kommentar

IMG_2027Wie ihr schon in früheren Beiträgen lesen konntet, bin ich ein großer Fan des flüssigen Lippenstifts von Maybelline, dem Color Elixir Lippen-Creme-Lack. Farbe, Anwendung, Haltbarkeit und Pflegewirkung gefallen mir gut – das einzige, was mich stört, ist der recht hohe Preis von fast 10,00 Euro. Als ich bei meinem letzten Drogerie-Besuch gesehen habe, dass Essence ein ganz ähnliches Produkt für weniger als drei Euro anbietet, habe ich natürlich sofort zugeschlagen. Hier kommt deshalb mein Vergleichstest: Maybelline Color Elixir Lippen-Creme-Lack vs. Essence Liquid Lipstick!
IMG_2029Zunächst schauen wir uns mal die Verpackung der beiden Flüssiglippenstifte an: Beide Produkte stecken in quader-förmigen Kunststoff-Hüllen mit einem angedeuteten Lippenstift-Design, das ich sehr chic finde. Der Deckel des Essence Lipsticks mit oben eingeprägtem Marken-Logo greift die Lippenstift-Farbe auf, während der Maybelline-Deckel silbrig glänzt. Im direkten Vergleich wirkt das Maybelline-Packaging etwas hochwertiger und stabiler, allerdings könnt ihr auf den Bildern sehen, dass dieses bei täglichem Transport in der Handtasche recht schnell etwas mitgenommen aussieht.IMG_2030

Was die Farbauswahl betrifft, hat Maybelline die Nase vorn: Elf Farbtöne von Rosa über Knallpink bis hin zu Rot und Nude machen die Entscheidung, welcher Lippen-Creme-Lack ins Einkaufskörbchen hüpfen darf, schwer. Ich halte auf dem Foto den lila-pinken Raspberry Rhapsody 135 in der Hand. Essence bietet sechs unterschiedliche Farben aus dem Zart-Rosé bis Pink-Spektrum an; ich habe mich für den dunkelsten Liquid Lipstick 06 Make a Statement entschieden.

Applikatoren

Links: Maybelline Color Elixir Lippen-Creme-Lack Rechts: Essence Liquid Lipstick

Die Anwendung funktioniert bei beiden Produkten gleich gut: Mit einem Flock-Applikator, wie man ihn von klassischem Lipgloss her kennt, wird die Farbe direkt auf die Lippen aufgetragen. Man kann die Flüssiglippenstift solo tragen oder über einem farblichen passenden (festen) Lippenstift, mit oder ohne Lipliner. Für mein Tages-Make Up trage ich die Produkte meist allein, während ich sie bei meinem Abend-Make Up gerne verwende, um die Farbe und Haltbarkeit meines festen Lippenstiftes zu verstärken. Eine Schicht genügt bei beiden, um den Lippen einen Hauch von Farbe zu verleihen.

IMG_2033

Links: Essence Liquid Lipstick                        Rechts: Maybelline Color Elixir 

Die Farbabgabe ist bei beiden Produkten ähnlich gut: auch wenn es auf dem Bild so aussieht, als wäre der Essence Liquid Lipstick deutlich bunter, wirken die Farben auf den Lippen vergleichbar intensiv. Ich finde, dass die Farbintensität nicht so stark wie bei einem festen Lippenstift, aber eindeutig kräftiger als bei einem gewöhnlichen Lipgloss ist.

Die Haltbarkeit variiert natürlich je nach Belastung des Lippenstifts durch Essen und Trinken. Der Maybelline Color Elixir Lippen-Creme-Lack sieht meiner Erfahrung nach fünf bis sechs Stunden lang gut aus, bevor man nachschminken muss. Der Essence Liquid Lipstick hält hingegen nur ungefähr zwei Stunden, bevor er anfängt einzutrocknen. Das Abschminken funktioniert bei beiden Produkten problemlos mit normalem Make-Up-Entferner.

Von den Inhaltsstoffen her haben sowohl das Maybelline- als auch das Essence-Produkt laut Codecheck.info ein ähnliches Verhältnis von empfehlenswerten zu weniger/nicht empfehlenswerten Zutaten. Allerdings enthält der Maybelline Creme-Lack natürliches Granatapfel-Samen-Öl, das wohl für die vom Hersteller versprochene (und meiner Meinung nach tatsächlich vorhandene) Pflegewirkung verantwortlich ist. Der Essence Liquid Lipstick verfügt über keine Pflegewirkung, was für mich, da ich keine besonders trockenen Lippen habe, aber nicht weiter schlimm ist.

Mein Fazit fällt gemischt aus: Der Maybelline Color Elixir Creme-Lack überzeugt mit einer doppelt bis dreifach längeren Haltbarkeit auf den Lippen als der Essence Liquid Lipstick. Auch die größere Farbauswahl sowie das Vorhandensein einer Pflegewirkung sprechen für den Flüssiglippenstift von Maybelline. Der Essence Liquid Lipstick punktet dagegen mit einem niedrigen Preis, für den man ein überraschend gutes Produkt erhält, das in der Farbabgabe mit dem teureren Kontrahenten absolut mithalten kann. Jeder, für den häufigeres Nachschminken kein Problem ist und der bei den sechs Farben von Essence einen Favoriten findet, kann also getrost auch zur preislich günstigeren Alternative greifen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Stella testet: Flüssige Lippenstifte

  1. Pingback: Schnäppchenjagd: Essence Kosmetik | stellabloggtfuereuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s