stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Elizabeth wird vermisst (oder etwa nicht?)

2 Kommentare

© Bastei Lübbe AG

© Bastei Lübbe AG

Maud ist mit über 80 Jahren nicht mehr die Jüngste und ihr Gedächtnis ist nicht mehr das Beste, aber egal, was sie sonst auch vergisst (wie ihre Haushaltshilfe aussieht, welche Lebensmittel sie noch zu Hause hat, ihre letzte Mahlzeit, den Namen ihrer Tochter…) einer Sache ist sie sich absolut sicher: ihre beste Freundin Elizabeth wird vermisst und ist möglicherweise in Gefahr. Bewaffnet mit einem Haufen Notizzettel als Gedächtnisstütze begibt sich Maud auf die Suche nach Elizabeth, was gar nicht so einfach ist, wenn man zwischendurch mit Gedächtnisaussetzern zu kämpfen hat und selbst die Polizei einen bloß für eine verwirrte alte Dame hält. Gleichzeitig wird Maud von Erinnerungen an ihre Schwester Sukey heimgesucht, die kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs spurlos verschwand und deren Schicksal bis heute ungeklärt ist (oder weiß Maud doch mehr darüber, als sie momentan glaubt?).

Emma Healey lässt ihre Leser direkt in die Rolle der an Alzheimer erkrankten Maud schlüpfen und auch wenn der Leser sich im Laufe des Romans an mehr erinnert als die Hauptfigur, gelingt es der Autorin gut, nicht nur das Mitgefühl des Lesers zu wecken, sondern sogar eine Identifikation des Lesers mit Maud herbeizuführen. Die beiden Handlungsstränge (Elizabeths Verschwinden und Sukeys Verschwinden), die sich dem Leser erst nach und nach erschließen, sind von Anfang an fesselnd und machen neugierig auf die ‚wahre‘ Geschichte. Der deutsche Verlag bewirbt Elizabeth wird vermisst als „eine anrührende Geschichte über Verlust und Vergessen“, eine Beschreibung, der ich nur zustimmen kann. Im Laufe des Romans wachsen dem Leser Maud, aber auch ihre fürsorgliche Tochter Helen immer mehr ans Herz, so dass man trotz des gelungenen Endes etwas traurig ist, wenn man sich auf Seite 348 von den beiden verabschieden muss.

Elizabeth wird vermisst ist in Deutschland bei Bastei Lübbe erschienen. Am 8. Oktober 2015 kommt eine Taschenbuch-Ausgabe für 10,99 Euro auf den Markt. Zurzeit gibt es eine Paperback-Ausgabe für 14,99 Euro und ein E-Book für 11,99 Euro. Zudem ist eine ungekürzte Hörbuch-Fassung (mit einer Laufzeit von mehr als 11 Stunden), gelesen von Katharina Thalbach, als Download für 13,99 Euro verfügbar. Wem das zu lang ist, der kann auch zu der gekürzten Hörbuch-Fassung (mit einer Laufzeit von etwas mehr als 7 Stunden) greifen: diese gibt es entweder in CD-Form für 10,99 Euro oder als Download für 9,99 Euro.

Advertisements

2 Kommentare zu “Elizabeth wird vermisst (oder etwa nicht?)

  1. Das hört sich ja nach einer Geschichte „mit Herz“ an – ganz mein Geschmack! 🙂
    Schöne Rezension!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s