stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Heather Wells ermittelt wieder!

Hinterlasse einen Kommentar

© Verlagsgruppe Random House GmbH

© Verlagsgruppe Random House GmbH

Meg Cabot ist ja hierzulande eher für ihre Jugendbücher bekannt („Plötzlich Prinzessin“ usw.), kann aber auch spannende Krimis schreiben, wie sie in ihrer Heather Wells– Serie unter Beweis stellt. Den Buch-Covern sieht man zwar (leider) auf den ersten Blick nicht an, dass es sich um Kriminalromane handelt, allerdings werden der Leserin direkt auf dem Buchrücken „Mord, Witz und Schokoriegel“ (im Fall von Schwer verliebt) versprochen – ein Versprechen, dass in allen fünf Bänden eingehalten wird! Die Romane lassen sich auch unabhängig voneinander lesen, am meisten Spaß macht es jedoch, wenn man sie chronologisch liest.

Im ersten Band der Serie, Darf’s ein bisschen mehr sein?, lernt die Leserin Heather Wells kennen, einen ehemaligen Teenie-Popstar, der nachdem sie einige Pfunde zugelegt hat, sowohl von ihrer Plattenfirma als auch von ihrem Traummann fallen gelassen wird. Da sich zudem ihre Mutter sich mit Heathers Ersparnissen aus dem Staub gemacht hat, ist unsere Heldin gezwungen, einen Job als stellvertretende Leiterin (im Klartext: Hausmeisterin) eines New Yorker Studentenwohnheim anzunehmen. Als eine Studentin dort in einem Fahrstuhlschacht ums Leben kommt, glaubt Heather nicht an einen Unfall und ermittelt auf eigene Faust – was ihrem heimlichen Schwarm, Vermieter und Bruder ihres Exfreundes, dem Privatdetektiv Cooper Cartwright, ganz und gar nicht gefällt… Darf’s ein bisschen mehr sein? unterhält die Leserin mit einer spannenden Geschichte, Humor und einer sympathischen Protagonistin. Der Roman ist in Deutschland bei Blanvalet erschienen. Das Taschenbuch kostet 8,99 Euro und das E-Book 6,99 Euro.

Im zweiten Band, Schwer verliebt, ereignet sich wieder ein Mord in Heathers Wohnheim: Ausgerechnet am ersten Tag des Semesters wird der abgetrennte Kopf eines Cheerleaders in einem Kochtopf in der Wohnheim-Cafeteria gefunden. Natürlich kann Heather sich auch dieses Mal nicht aus den Ermittlungen heraushalten und begibt sich mit Cooper Cartwright auf die Suche nach dem Mörder… Schwer verliebt gibt es als Taschenbuch für 7,95 Euro und als E-Book für 6,99 Euro.

Im dritten Band, Mord au Chocolat, ist Heather bereit, für ihre Beziehung zu dem sportbegeisterten, vegan lebenden Mathematik-Professor Tad Tocco regelmäßig joggen zu gehen, in der Hoffnung, dass dieser ihr endlich die heißersehnte „Willst du mich heiraten?“-Frage stellt. Als jedoch ihr Boss erschossen aufgefunden wird und Heather plötzlich zu den Hauptverdächtigen zählt, geht sie mit Hilfe von Cooper Cartwright dem Fall auf den Grund und wird wieder mit ihren alten Gefühlen für den Privatdetektiv konfrontiert… Mord au Chocolat ist als Taschenbuch für 7,95 Euro und als E-Book für 6,99 Euro erhältlich.

Im vierten Band, Keine Schokolade ist auch keine Lösung, sind Heather und Cooper schließlich verlobt, Ruhe für die Hochzeitsvorbereitungen bekommen die beiden jedoch nicht: Denn obwohl Semesterferien sind, ist im Studentenwohnheim die Hölle los. Popstar Tania Trace, die frischgebackene Ehefrau von Heathers Ex Jordan, veranstaltet dort ein Teen Rock Camp. Als der Producer des Camps ermordet wird und Tanias Schwiegervater seinen Sohn Cooper mit den Ermittlungen betraut, kann sich auch Heather nicht heraushalten, zumal Tania ihr ein schockierendes Geheimnis anvertraut hat… Keine Schokolade ist auch keine Lösung gibt es als Taschenbuch für 9,99 Euro sowie als E-Book für 8,99 Euro.

Der fünfte Band, Gibt es ein Leben nach der Torte?, ist vor drei Wochen in Deutschland neu erschienen. Heather und Cooper sind voll und ganz mit den Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt, als erneut eine Leiche in Heathers Studentenwohnheim auftaucht. Das allein wäre ja schon schlimm genug, aber dann steht auch noch Heathers lang verschollene Mutter vor der Tür und möchte sich mit ihrer Tochter versöhnen… Gibt es ein Leben nach der Torte? ist als Taschenbuch für 9,99 Euro und als E-Book 8,99 Euro verfügbar.

© Mars Incorporated

© Mars Incorporated

Ich teile übrigens Heather Wells‘ Vorliebe für Süßes, mein Schokoriegel-Fvorit ist dabei Bounty mit dunkler Schokolade – einfach lecker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s