stellabloggtfuereuch

Beauty – Bücher – Blockbuster

Mörderjagd im Wüstensand

2 Kommentare

© Piper Verlag GmbH

© Piper Verlag GmbH

Vor kurzem habe ich beim Stöbern in der Bibliothek einen klasse Krimi entdeckt, den ich euch jetzt gern vorstellen möchte: Die amerikanische Autorin Zoë Ferraris entführt ihre Leser in Wüstenblut in die saudi-arabische Sandwüste.

Der Roman beginnt damit, dass Beduinen in der Wüste eine Leiche entdecken – als schließlich die Polizei  anrückt und etwas weiter gräbt, müssen die Beamten feststellen, dass insgesamt 19 tote Frauen in einer Sanddüne verscharrt worden sind: Ein Serienmörder treibt offensichtlich sein Unwesen im friedlich-frommen Dschidda. Ermittlungsleiter Lieutenant Colonel Inspector Ibrahim Zahrani kann sich jedoch nicht so richtig auf die Untersuchung des Falls konzentrieren, weil er von privaten Sorgen geplagt wird: Seine Geliebte wird vermisst – und er kann nicht offiziell nach ihr suchen, weil ihm als überführtem Ehebrecher die Todesstrafe drohen würde. Wie gut, dass er auf die Hilfe von Kriminaltechnikerin Katya zählen kann. Die kluge Laborantin sehnt sich danach, mehr in die Ermittlungen einbezogen zu werden – ein schwieriges Unterfangen in einem Land, in dem strenge Geschlechtertrennung herrscht und viele Männer davon überzeugt sind, dass Frauen nichts im Polizeidienst verloren haben. Trotz aller Widerstände (die anderen Polizisten enthalten ihr Informationen vor; Katya darf als Frau nicht selbst Auto fahren und ist deshalb auf die Hilfe ihres Bruders angewiesen, um Tatorte selbst inspizieren zu können; niemand darf herausfinden, dass Katya unverheiratet ist, weil sie sonst ihren Job verliert u.v.m.) gelingt es Katya, die Ermittler auf die richtige Spur zu bringen (und ganz nebenbei auch, Ibrahim bei seinem privaten Dilemma zu helfen).

Zoë Ferraris‘ Roman schafft es, seinen (deutschen) Lesern eine völlig fremde Welt nahe zu bringen – und zwar mit sympathischen Hauptfiguren und einer spannenden Handlung. Wüstenblut ist in Deutschland beim Piper Verlag erschienen: Es ist als gebundenes Buch (19,99 Euro), Taschenbuch (9,99 Euro) und E-Book (15,99 Euro) erhältlich.

Advertisements

2 Kommentare zu “Mörderjagd im Wüstensand

  1. Hallo Stella,
    ich finde deinen Blog echt spitze und lese schon eine Weile heimlich mit. Ich würde mich freuen von dir auch mal was bei mir zu lesen http://www.vintageinwien.com. Mach weiter so, mich hast du als Stammleserin fix.
    Ganz liebe Grüsse aus Wien deine Lisa von Vintage in Wien.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s